Mittwoch, 15. September 2010

Review: Bare Minerals MATTE foundation

Hey meine Hübschen!
Heute soll es um meinen alltäglichen Begleiter, nämlich die bareMinerals MATTE foundation SPF15 von bareEscentuals. Ich habe sie ja in New York gekauft und jetzt einen Monat lang getragen und getestet.

Herstellerversprechen: (Achtung von mir übersetzt ;) )
Eine revolutionäre, 100% reine bareMinerals SPF15 mattierende Foundation, die dem Gesicht ein ebenmäßiges, natürliches, mattierendes Ergebnis verleiht, das den ganzen Tag hält und die außergewöhnlich gut zu Haut ist.
Die bareMinerals MATTE SPF15 Foundation absorbiert überschüssiges Öl und eliminiert Glanz, ohne die Haut auszutrocknen. Sie verbessert das Erscheinungsbild der Haut drastisch, durch die Wirkung des RareMinerals ActiveSoil Complex, das Poren minimiert und die Zellerneuerung beschleunigt. Für frischere, sanftere Haut. Außerdem schützt sie die Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen. Diese innovative Formel ist nur mit den reinsten und qualitativ hochwertigsten Inhaltsstoffen gemacht und ist frei von chemischen Stoffen und Konservierungsstoffen.
Formuliert ohne
- Parabene
- Sulfate
- künstliche Duftstoffe
- künstliche Farbstoffe
- Mineralöle
- Phthalate
Wo?
Leider hab ich bisher keinen Schimmer, wo man sie von Deutschland aus beziehen kann.Wer grenznah wohnt kann natürlich in einen Sephora in Frankreich oder Holland huschen. Ansonsten hoffe ich, dass HQ Hair die Foundation bald hat. Momentan leider aber nicht, sicher, weil sie noch so neu ist.

Preis: 28€ (Sephora FR)

Womit?
Ich habe mir extra den Flawless Face Brush von bareEscentuals dazu gekauft, da mir die Sephora-Mitarbeiterin sehr dazu geraten wird. Angeblich wären das ganz spezielle Pinselhaare, die optimal für Mineralpuder geeignet sind und am meisten Produkt aufnehmen und abgeben können.

Wie?
Den schwarzen Deckel aufschrauben und eine kleine Menge Puder in den Deckel geben. Dann swirle ich mir dem Pinsel darin rum, bis kein Puder mehr im Deckel ist. Anschließend klopfe ich mir dem Pinsel gegen den Deckel, um nicht unnötig zu viel Puder zu verwenden, denn die Menge die im Pinsel ist reicht für eine Gesichtspartie völlig aus.
Das Ganze kann man dann zwei-dreimal wiederholen um die optimale Deckkraft zu erreichen.
Der Effekt:
MATTE steht dick und fett auf dem Deckel. Und das ist die Foundation auch. Sie gibt dem Gesicht ein wirklich absolut perfekt mattiertes Finish. Glanz kann man da für einige Stunden suchen.
Perfekt für meine ölige Mischhaut, denn seit ich die Foundation benutze, benutze ich kein Blot Powder mehr und brauche auch kein Touch-up. Sogar meinen 10 Stunden Schultag gestern (mit Sportunterricht!) hat sie überlebt. Einzig den von manchen ja gewollten "Glow" hatte ich dann.

Was noch gesagt werden muss
Für alle Gegner von Mineralprodukten: manchmal können Mineralpuder, vor allem Foundations enthalten oft Bismuth Oxychloride. Ein Stoff, der bekannt dafür ist Irritationen im Gesicht hervorzurufen. Meistens fängt das Gesicht an zu jucken. In Extremfällen entstehen auch Rötungen.
Die Original SPF15 foundation von bareEscentuals enthält Bismuth Oxychloride. Die MATTE Version nicht!! Deshalb gab es bei mir auch keinerlei Irritationen oder ähnliches.

Langzeittest
Hält das Zeug denn, was es so toll verspricht? Ich würde im großen und ganzen mit Ja antworten. Allerdings kann ich jetzt nicht behaupten, dass ich weniger Unreinheiten habe, oder weniger Mitesser. Mein Hautbild hat sich weder verbessert, noch verschlechtert. Was für mich, schon mal positiv ist. Allerdings muss ich sagen, dass ich mir einbilde, dass meine Rötungen im Nasenflügel-Bereich weggegangen sind. 

Fazit
Ich werde mir die Foundation sicher, ganz sicher nach kaufen. Hoffentlich kommt HQ Hair oder andere Shops, die nach Deutschland liefern mal in die Puschen ^^
Ich würde sie euch allerdings nur bei normaler Hautoder Mischhaut mit Tendenz zu öliger Haut empfehlen. Nicht, weil sie austrocknet, sondern, weil siewirklich ziemlich matt ist. Außerdem kommt es ja gerade bei eher trockenen Haut oder Mischhaut mit Tendenz zu trockener Haut vor, dass man ab und an mal leichte trockene Stellen hat. Die werden von dem matten Finish vervorgehoben. Deshalb würde ich eher empfehlen die Original Variante auszuprobieren.
Für mich ist die Foundation aber ein absolutes Geschenk des Himmels. Kein Produkt zuvor hat es geschafft mich ohne Touch-up durch den Tag zu bringen. Das war ich bisher immer gewohnt, hat mich auch bei keiner Foundation gestört, weil ich dachte, dass das bedingt durch meinen Hauttyp einfach so ist.
Nun hat bareEscentuals wohl neue Maßstäbe in dem Bereich für mich geschaffen :)
<3

Kommentare:

  1. Das hört sich superklasse an, ich mag Mineral Foundation generell auch sehr gerne nur gab es bisher bei den Frirmen wo ich mir die Farben angucken konnte immer nur zu dunkle.

    AntwortenLöschen
  2. @graphology oh ja stimmt, das kann wirklich zum problem werden. ich bin auch "fairly light" und mac nc20 momentan. glaub es gibt bloß noch 1 oder 2 hellere..

    AntwortenLöschen
  3. Dann ist die ja nichts für mich, ich schupp momentan sogar wieder im Gesicht -.-

    AntwortenLöschen